Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

Willkommen auf dem Informationsportal zum Arbeits- und Gesundheitsschutz für Lehrkräfte in Baden-Württemberg. Auf diesen Seiten des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg können Sie sich über den Arbeits- und Gesundheitsschutz für Lehrkräfte an öffentlichen Schulen und Schulkindergärten* informieren.

Arbeits- und Gesundheitsschutz umfasst mehr als die Verhütung von Unfällen oder die Vermeidung berufsbedingter Erkrankungen. Auch die Arbeitszufriedenheit und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz und damit auch die Leistungsfähigkeit, die Motivation und die Qualität der Arbeit werden durch Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes positiv beeinflusst. Arbeitsschutzmaßnahmen für Lehrkräfte leisten somit einen Beitrag zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung an allgemein bildenden und beruflichen Schulen.

Maßnahmen des Arbeitsschutzes, die sich auf die Verminderung technisch oder organisatorisch bedingter Gefährdungen an den Schulen beziehen, verbessern auch die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Schülerinnen und Schüler. Daher wird die arbeitsplatzbezogene (vorwiegend sicherheitstechnische) Gefährdungsbeurteilung als Grundlage gegebenenfalls von den Schulen durchzuführender Maßnahmen konzipiert und weiterentwickelt. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Unfallkasse Baden-Württemberg als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für angestellte Lehrkräfte sowie auch für Schülerinnen und Schüler.

Das Kultusministerium dankt der Unfallkasse Baden-Württemberg für die fachliche Beratung und hervorragende Unterstützung.

Zu den Arbeitsschutzmaßnahmen gehört auch die Hilfe für suchtgefährdete und suchtkranke Beschäftigte. Hierzu besteht im Zuständigkeitsbereich des Kultusministeriums eine Rahmendienstvereinbarung über die Gesundheitsvorsorge und -fürsorge für suchtgefährdete und suchtkranke Beschäftigte.

__________________
*Im Sinne der besseren Lesbarkeit sprechen wir auf den nachfolgenden Seiten immer nur von Schulen oder Schulleitungen bzw. Schulleiterinnen und Schulleitern. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir immer auch die Schulkindergärten bzw. Leiterinnen und Leiter von Schulkindergärten meinen.

Aktuelle Meldungen

13.01.2015

Handlungshilfe A4 Gefahrstoffmanagement

Die Handlungshilfe A4 Gefahrstoffmanagement ist fertiggestellt. Sie kann zur Unterstützung bei der arbeitsplatzbezogenen Gefährdungsbeurteilung in Schulen eingesetzt werden.

01.12.2014

Zweite Befragungsrunde (personenbezogene Gefährdungsbeurteilung) gestartet

Am 01.12.2014 hat die zweite Befragungsrunde (personenbezogene Gefährdungsbeurteilung) begonnen. Sie wird bis 2018 an allen Schulen und Schulkindergärten in 8 Tranchen stadt- und landkreisbezogen durchgeführt.

29.09.2014

Neue Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung Arbeitsschutzorganisation/C1 Berufliche Schulen - Werkstätten allgemein

Die Unfallkasse Baden-Württemberg hat mit den Fachbereichsleitungen für Werkstätten einiger Beruflicher Schulen eine 'Handlungshilfe für die Arbeitsschutzorganisation an Beruflichen Schulen zu Werkstätten allgemein' erstellt. Sie ist ein weiteres Unterstützungsangebot für Schulleitungen zur Umsetzung des Arbeitsschutzes an Beruflichen Schulen.

20.08.2014

Neues Internetportal Gefahrstoffmanagement

Neues Internetportal zum Gefahrstoffmanagement für Lehrkräfte in Baden-Württemberg.

24.06.2014

Broschüre "Gesundheitsmanagement für die öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg"

Neue Broschüre zum Thema Gesundheitsförderung für Lehrkräfte und Schulleitungen.

Fußleiste